Chronik

Saison 2019/2020

Nach dem Wiederabstieg des A-Teams in die neu gegründete 2. Bundesliga Süd starteten in der Saison 2019/20 beide Teams erstmals in derselben Liga. Nachdem sich das A-Team nach 5 Jahren von seinem Trainer getrennt hatte, ging es nun mit den neuen Trainertrio bestehend aus Dominik Kirchniawy, Olga Woltschanskaja und Stephan Frank an den Start. Nach kurzen Startschwierigkeiten konnte die Mannschaft die Saison am Ende eindeutig für sich gewinnen und sich somit für die Relegation zur 1. Bundesliga qualifizieren. Diese wurde jedoch als Folge der Covid-19 Pandemie auf September und damit in die neue Saison verschoben.
Das B-Team startete nun bereits in der dritten Saison unter der Leitung von Nico Eberlein, jedoch in verminderter Form nur mit sechs Paaren. Sie schlossen die Liga auf dem 7. Tabellenplatz ab.


Saison 2018/19

Saison 2018/2019

Nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga wurde die eigene Choreographie “Final Fantasy” entwickelt, die erstmals auf der Deutschen Meisterschaft der Standardformationen im November 2018 präsentiert wurde. Dort erreichte das Team die Zwischenrunde und belegte den 6. Platz. Am Ende der hart umkämpften Saison 2018/2019 in der höchsten Liga stand leider der vorläufige Abstieg des Teams in die 2. Bundesliga an.

Das B-Team dagegen konnte in dieser Saison einen neuen Erfolg verbuchen. Mehrmals schaffte es den Einzug ins große Finale und belegten damit am Ende den 5. Platz unter den acht angetretenen Teams.


Saison 2017/18

Saison 2017/2018

Für diese Saison setzte sich das A-Team höhere Ziele. Mit dem zweiten Platz der Liga erreichte die Mannschaft den Aufstieg in die 1. Bundesliga und schaffte es damit in die Runde der acht besten Teams Deutschlands.

Das B-Team erfreute sich in dieser Saison über besonders viel Nachwuchs. Erneut startete die Mannschaft in der Regionalliga Süd und erreicht dort den 4. Platz von fünf Mannschaften.


Saison 2016/17

Saison 2016/2017

In der Saison 2016/2017 startete das Team mit seiner neuen Choreographie “In Flow” und steigerte sein Ergebnis auf den dritten Gesamtplatz.

Ebenfalls in dieser Saison wurde dank zahlreicher Neuzugänge ein zweites Team eröffnet, das fortan in der Regionalliga Süd antrat. In seiner ersten Saison mit vielen Formationsanfängern musste die Mannschaft sich mit dem 4. und letzen Platz zufrieden geben.


Saison 2015/2016

Als zweiter Nachrücker erreichte die Formation in der Saison 2015/2016 wider Erwarten mehrmals das Große Finale und beendete die 2. Bundesliga mit dem 5. Platz in der Gesamtwertung. Damit war der Klassenerhalt gesichert.


Saison 2014/2015

Die Standardformation Darmstadt wurde im Oktober 2013 unter der Leitung des Trainers Ralf Schüle gegründet. Nach einem Jahr der Vorbereitungen auf die ersten Turniere trat die Formation in der Saison 2014/2015 erstmals mit der Choreographie “Adventures” in der Regionalliga Süd an. Bereits in dieser ersten Saison gewann die Formation die Liga und qualifizierte sich somit für die Relegation. Dort belegte sie nur den 4. Platz, stieg dann aber als zweiter Nachrücker trotzdem in die 2. Bundesliga auf.